Standort: Am nördlichen Ortseingang von Holldorf auf einem Acker GPS-Daten: 53°28’3.11″N 13°16’20.31″O Stammumfang: 7,46 m Höhe: 16,6 m Krone: 18 m Durchmesser Alter: 350-400 Jahre Inv. Datum: 14-3-2015

Über die Geschichte der Holldorfer Eichen ist nichts bekannt. In keinem Buch ist etwas über ihre Vergangenheit zu finden. Zwei stehen am nördlichen Ortseingang und eine am südlichen direkt an der Straße. Sie tragen alle das bekannte gelbe Naturdenkmal Schild, also ganz unbekannt sind sie nicht. Das dickste und älteste Exemplar steht auf einem Acker am nördlichen Ortseingang 40 m von der Straße entfernt. Sie ist von Stürmen und Feuer gezeichnet. Auf einer Seite ist der Stamm offen und in der von Feuer geschwärzten Höhlung kann man bequem stehen. 7,46 m ist ihr Stammumfang. Wenn ihr Stamm komplett wäre, dann wären es bestimmt über 8 m. Der obere Teil ihrer Krone ist vor langer Zeit ausgebrochen. Es hat sich eine neue Krone geformt. Sie hat jetzt eine Höhe von fast 17 m. So ein Baum ist für einen Bauer nur eine Belastung bei der Arbeit. Aber Fröhlich schrieb schon, dass in Mecklenburg-Vorpommern zwischen Baum und Mensch eine gute Beziehung bestehen muss, weil man Bäume inmitten des Feldes Jahrhunderte alt werden lässt.

 

Die zweite Eiche steht etwa in 50 m Entfernung an der anderen Seite der Straße in einem Garten. Sie hat so um die 5 m Umfang und ist noch ganz gesund. Die dritte Eiche befindet sich am südlichen Ortseingang neben dem Friedhof und war ein Bonus für mich. Ich war bereits unterwegs zur nächsten Eiche, aber weil sie direkt an der Straße steht, konnte ich sie nicht verpassen. Auf den ersten Blick sieht sie noch ganz gesund aus. Die Krone ist recht groß und gesund, aber der Stamm ist auf der Rückseite der Straße teils abgestorben und ohne Rinde. Ein schwerer Blitzeinschlag Mitte der 1990er Jahre ist die Ursache dieser Beschädigung. Der Bewohner des Nachbargrundstücks war noch im Garten, als das geschah. Er befand sich in sicherer Entfernung der Eiche, bekam aber trotzdem einen Stromschlag und musste ins Krankenhaus. Ihr Stammumfang von 6,73 m ist nicht außerordentlich, aber in den Niederlanden würde sie zur Spitzenklasse gerechnet werden.